Biographie

Jens Stibal begann mit 7 Jahren Gitarre zu spielen und gewann in seiner Jugendzeit zahlreiche Preise bei Jugendmusikwettbewerben. 1987 mit 18 Jahren wurde er  in die Gitarrenklasse von Oscar Ghiglia in Basel aufgenommen. Dort studierte er von 1987 bis 1991 (Lehrdiplom), erhielt dann ein Stipendium für einen einjährigen Studienaufenthalt beim grossen südamerikanischen Virtuosen Alvaro Pierri an der McGill University Montreal und studierte danach weiter in Oscar Ghiglias Solistenklasse, in der er 1995 ein Solistendiplom „mit Auszeichnung“ erhielt.

 

Auszeichnungen

Bereits im  Jahre 1990 gewann J. Stibal den ersten Preis beim europäischen Musikwettbewerb “Quinto Concurso Europeo Musicale di Moncalieri” in Italien. 1993 wurde er Laureat der “Bourse des jeunes interpretes”, Lausanne, Ausserdem wurde er im gleichen Jahr von der Stiftung “Orpheus” für ein Debutkonzert in der Tonhalle Zürich ausgesucht und erhielt ein Stipendium des schweizerischen Musikrates. Ende 1994 gewann er den internationalen Gitarrenwettbewerb “Nicola Fago” in Taranto (Italien). Im April 1995 folgte ein erster Preis beim internationalen Gitarrenwettbewerb in Plovdiv (Bulgarien).

 

Konzerte

Als Solist und Kammermusiker gab Jens Stibal bisher Konzerte in der Schweiz, Deutschland (unter anderem Funkhaus des NDR Hannover), Italien, Frankreich, England, Russland (unter anderem als Solist des „Concierto de Aranjuez“ mit dem Symphonieorchester Volgograd), Nicaragua, Bulgarien, Chile etc.
Jens Stibal nahm solistisch Radioproduktionen beim schweizerischen Rundfunk DRS 2, bei Radio Suisse Romande, und Fernsehaufnahmen im bulgarischen, italienischen und chilenischen Fernsehen auf.

Kammermusikpartner in Konzerten waren bisher  unter anderem Frauke Leopold, Flöte (Deutsches Symphonieorchester Berlin), Imke Frank Violoncello (Konservatorium Feldkirch), Irene Friedli Mezzosopran (Opernhaus Zürich), der ehemalige Nachrichtensprecher des schweizer Fernsehens und Schauspieler Peter Richner, Katharina Stibal Flöte Andreas v. Wangenheim, Gitarre, Prof. Thomas Müller-Pering, sowie der Geiger Oliver Kipp, mit dem ihm eine langjährige musikalische Partnerschaft als „Duo Sevdana“ und eine CD-Produktion verbindet.

Solistisch erschien 2011 eine Solocd mit südamerikanischer, spanischer und russischer Gitarrenmusik unter dem Titel „The musical colours of the guitar“ beim englischen Label GUILD.

 

Lehrtätigkeit

Jens Stibal ist Lehrer an der Musikschule Konservatorium Zürich und an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), (Nebenfach)
Darüberhinaus  gibt er auch Kurse im Ausland (Russland, Nicaragua (2009 unterstützt von der  Pro Helvetia), sowie regelmässig bei den Sommerkursen Arosa zusammen mit  Andreas v. Wangenheim
Ausserdem ist er Mitglied der Begabtenförderungskommission der MKZ Zürich und regelmässig Mitglied in Wettbewerbsjurys.
Im Rahmen seiner Tätigkeit am MKZ Zürich leitet er das Zürcher Jugend Gitarrenensemble, welches junge begabte Gitarristen aus der Region Zürich, Basel, dem Aargau und Thurgau im Zusammenspiel fördern soll und bereits internationale Erfolge feiern konnte.

 

Instrumente

Jens Stibal spielt zur Zeit ein Instrument von Andreas Kirschner (Fichte, Doubletop) aus dem Jahr 2011, ausserdem eine Quartgitarre und eine Quintbassgitarre (Nachbau Hauser), alle gebaut von Andreas Kirschner.